Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

                                                             

                                               LilliFee und Kasimir

 

zwei schwerkranke freilebende Katzen, gesund gepflegt, handzahm geworden und zusammen

gut vermittelt, ein Beispiel für viele Andere:

 

LilliFee, alias Nr.13 (schwarze Katze)

"Nr. 13" wurde als 13. Katze einer Population freilebender Katzen in unbewohnten Hinterhäusern,

angrenzend an einem Einkaufszentrum, im September 2006 mit einer Falle eingefangen, im

Tierheim kastriert (mit einer Kerbe im linken Ohr), 1 Woche im Tierheim gepflegt und

anschließend wieder am Futterplatz freigelassen, weil im Tierheim "nicht vermittelbar".

 

Im Mai 2007 wurde "Nr. 13" am Futterplatz mit ausgerenktem Hinterbein (im Sprunggelenk),

wahrscheinlich von einem Auto auf dem Parkplatz des Einkaufszentrums angefahren, mit

einem Netz eingefangen, als Notfall in der Tierklinik *) behandelt (geröntgt, kein Bruch, eingerenkt,

Bein mit Schiene stillgelegt), und in einer großen Box auf unserem Balkon untergebracht.

Am nächsten Tag kam ein Anruf von der Tierklinik: "Nr. 13 muß operiert werden".

Eine nochmalige Auswertung der Röntgen-Aufnahme hat ergeben, daß von der Gelenkkapsel

ein Teil abgebrochen ist und deshalb fixiert werden muß. Nach der Operation wieder in die Box

auf dem Balkon, mit Trichter um den Hals, aber frißt trotzdem gut und benutzt das Katzenklo in

der Box. Nach einer Woche wurden die Fäden in der Tierklinik gezogen, war ganz brav, jetzt ohne

Trichter. Nach 5 Wochen Umzug aus der Box in den katzensicheren Balkon mit Katzenkorb und

Liegebrettern. Nach Kälteeinbruch Umzug in die Wohnung. "LilliFee" ist jetzt handzahme

Wohnungskatze geworden und will nicht einmal mehr auf den Balkon, und verträgt sich mit den

anderen Wohnungskatzen, besonders zu kl."Kasimir" fühlt sie sich hingezogen.

Im Dezember 2007 werden beide zusammen gut vermittelt.

"LilliFee" und "Kasimir" zusammen im neuen Zuhause

 

Kasimir (grau/beige Kater)

Geboren: Mai 2007 in unbewohnten 5-stöckigen Hinterhäusern.

Im September 2007 auf dem angrenzenden Parkplatz eines Einkaufszentrums eingefangen,

ausgehungert (1,7 kg), als 44. Katze aus dieser Population von freilebenden Katzen. Im

Tierheim kastriert und nach 2 Tagen am Futterplatz wieder freigelassen, weil er im Tierheim

"nicht vermittelt"  werden konnte.

1 Woche später das 2. Mal wieder eingefangen, weil krank (aus dem Tierheim Katzenschnupfen

mitgebracht) und nicht mehr gefressen. Beim Tierarzt  **) mehrere verschiedene Antibioteka-

Behandlungen, tägliches Inhalieren mit Salbeitee und in unserer Kranken-Box. Nach 4 Wochen

frißt er wieder und hat zugenommen (2,6 kg). Danach lebte er in unserer Wohnung, weil es

draußen kalt geworden ist und er noch kein Winterfell hatte. Er verträgt sich mit allen

Wohnungskatzen und möchte ein schönes neues Zuhause. Nach einer Internet-Präsenz des

TSV konnte er gut vermittelt werden, zusammen mit "LilliFee", seiner Lieblingstante.

Zusammen mit "LilliFee" im neuen Zuhause

Fotos: Winter, Blome  

 

 *)  www.tierklinik-magdeburg.de

**) www.tierarztpraxis-zibolka.de

                

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.