Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.

 

Neue Stadtordnung 2012 für die Landeshauptstadt Magdeburg

 

Mit der Veröffentlichung der veränderten Gefahrenabwehrverordnung (Stadtordnung) im Amtsblatt

der Landeshauptstadt Magdeburg tritt diese in Kraft.

Die wichtigste Veränderung zum Füttern "wildlebender" Katzen: "Das Füttern ist nur an den durch

die Landeshauptstadt gekennzeichneten Futterplätzen gestattet."

Dazu konnten alle Vereine und Privatpersonen ihre Futterplätze dem Ordnungsamt melden.

Diese gemeldeten Futterplätze wurden in einer Liste bzw. Stadtkarte eingearbeitet.

Diese Futterplätze werden mit einem Schild und dem Landeshauptstadt-Siegel gekennzeichnet. 

Darauf erhält der Katzenfutterplatz eine Nummer mit dem Straßennamen des Ortes.

Verstöße (Füttern an nicht gekennzeichneten Futterplätzen) werden mit Verwarngeld

ab 15 Euro geahndet.

"Magdeburger Volksstimme" vom 14.6.2012: "Neue Stadtordnung tritt Ende Juni in Kraft".

  

   Beispiel einer Futterstellen-Kennzeichnung:                                         

 

Magdeburger Volksstimme" vom 5.11.2012

Dies ist eine kostenlose Homepage erstellt mit hPage.com.